Yachtcharter im Epirus-Revier, Griechenland

Wünsche und mancherlei Erwartungen werden im Epirusgebiet erfüllt. So wie im Garten Eden füllen die Reichtümer der Natur das Land und das Meer mit Leben in jeglicher Hinsicht. Hier verschmilzt die antike Geschichte mit dem modernen Alltagsleben. Auf der gesamten Insel findet man ein reichhaltiges Kulturerbe, gastronomische Köstlichkeiten und Strände, die so bezaubernd und attraktiv wie die Postkartenmotive ausfallen.

Benötigen Sie Hilfe ?

Kontaktcenter
Wir rufen Sie gerne zurück
E-Mail an uns
Per Skype anrufen
Wenn Sie Hilfe rund um Ihren Segelurlaub brauchen, kontaktieren Sie uns!
Bitte warten Sie, wir finden die besten Angebote für Sie ...

Nach oben scrollen

Von wo aus lossegeln? Charterstandorte in der Region Epirus

Es sind Emotionen, die man nicht ohne weiteres beschreiben kann, beim Segeln auf einer Jacht, dieser Blick über den Horizont hinweg, voller Ruhe und Gelassenheit. Viele Kapitäne und Skipper sind sich dessen bewusst, dass dieses Gefühl verschwindet, sobald Land greifbar wird! So auch bei Epirus. Auf den ersten Blick erscheinen nur zerklüftete Felsen, die sich über das Meer erheben, doch sobald man sich nähert, tauchen üppige Grünflächen auf - in den felsigen Wälderböden über dem blauen Meer wachsen ungestört Obstbäume und wilde Kräuter - das ist die Epirus-Region!

Die Seefahrer bestätigen wie in alten Tagen den Ruf des Meeres - eine sanfte Sehnsucht, die Hoffnung und Traurigkeit verbindet; wie der Ruf einer Meerjungfrau. Jeder Segler dürfte von dieser Anziehungskraft wissen. Es gibt nur wenige Regionen auf der Welt, in denen man diese einzigartige Verbindung zwischen Mensch und Meer erleben kann, und Epirus ist eine solche Region.

Yacht charter in Perveza

Perveza ist ein wichtiger Hafen an der ionischen Küste, der am Eingang zum Golf von Amvrakikos liegt. Im antiken Griechenland war Preveza als Eingang zum Hades bekannt, der griechischen Version der Hölle. Griechen kamen aus dem ganzen Land, um das "Nekromanteio" oder "Orakel der Toten" zu besuchen, wobei der Fluss Achertontas eine Personifizierung von Styx darstellte. Heute sind in den Feuchtgebieten des Acherontas-Flussdeltas eine Vielzahl von gefährdeten Pflanzen- und Tierarten, insbesondere Vögel, beheimatet. In der Altstadt von Preveza und in ihrer unmittelbaren Nähe befinden sich historische Stätten wie der Agios Haralambos Dom oder die drei Burgen: Agios Andreas, Agios Georgios und Pantokratoras. Entlang der langen Küstenpromenade finden sich während der Besichtigung in zahlreichen Tavernen kulinarische Meisterwerke, darunter köstliche Pasteten, graue und rote Meeräschen, Garnelen und vor allem frisch gefangene Sardinen.

Segelsaison - wann sollte man in der Region Epirus chartern?

Die Temperaturen in der Region Epirus sind im Sommer heiß und im Winter kalt. Die wärmsten (und belebtesten) Monate sind August, Juli und Juni, wobei Mitte August die höchste durchschnittliche Lufttemperatur von 33 Grad Celsius am Tag und 22 Grad in der Nacht erreicht wird. Angesichts des meist ruhigen Windes wird das Segeln in Epirus zu einem unvergesslichen Erlebnis.